AllgemeinInterview mit Lars Zurek

12. Juni 2020
https://aschersleben.zurek-umzuege.de/wp-content/uploads/sites/18/2020/06/Interview_Lars_Zurek.jpg
Interview mit Lars Zurek

Natürlich gibt es auch ein kleines Interview mit Lars Zurek. Er hat sich ebenfalls die Zeit genommen uns ein paar Fragen zu beantworten. Hier erfahren Sie ein paar Fakten zu seinem Leben, seine Arbeitswelt und womit er sich sonst die wenige freie Zeit vertreibt. Schnuppern Sie ein wenig in sein Leben. In dem nun folgenden, kleinen Interview mit Lars Zurek, sind die gleichen Fragen zu finden, welche wir auch Oliver Zurek gestellt haben. Somit seien Sie gespannt, welche Antworten er für uns parat hielt.

Fakten

Lars Zurek ist 43 Jahre alt. Gemeinsam mit seinem Bruder, Oliver Zurek, führt er, seit dem 01.05.2020, die Spedition Zurek GmbH, mit dem hauseigenen Küchenstudio Zurek Küchen.

Das Leben

Lars Zurek lebt mit seiner Familie in Mücheln. Mit seiner Frau und den zwei Kindern hat er sich, in seinem Heimatort, ein kleines eigenes Zuhause geschaffen. Er ist gelernter Speditionskaufmann. Fußballspielen ist eine kleine Leidenschaft schon seit Kindertagen. Noch heute spielt er aktiv im Verein. Nicht nur Fußball zählt zu seinen sportlichen Aktivitäten. Wie sein Bruder, fährt er, als Ausgleich, gerne Fahrrad. Mit dem Unterschied, dass er sich längere Strecken, wie zum Beispiel um den Geiseltalsee, wagt. Aber auch für ihn ist, genau wie für seinen Bruder und seinen Vater, die Familie das Wichtigste. Die neuen Aufgaben sind für alle eine neue Herausforderung. Welche sie als Familie und Familienbtrieb gemeinsam meistern werden.

Wie sind Sie dazu gekommen, in der Firma Ihres Vaters tätig zu werden? Stand fest, dass Sie im Familienbetrieb arbeiten werden?

Lars Zurek:
Bereits in jungen Jahren habe ich die Möglichkeit gehabt, in die Umzugsbranche hineinzuschnuppern. Durch Ferienjobs im Familienbetrieb kam ich mit den verschiedensten Bereichen des Unternehmens in Berührung. Der Ferienjob beinhaltet hauptsächlich das Helfen bei Umzügen. Somit war ich direkt im Geschehen.

Realtiv früh habe ich dann beschlossen, dass ich in der Spedition Zurek GmbH arbeiten und auch meine Ausbildung absolvieren werde. Ich bin gelernter Speditionkaufmann und bereits während meiner Ausbildungszeit habe ich die Niederlassung in Halle erfolgreich geführt. Führungsqualitäten konnte ich direkt mit unter Beweis stellen. Denn 10 feste Mitarbeiter konnte ich zu meinem Team zählen.

Die Pflichtzeit bei der Bundeswehr folgte direkt nach dem Ausbildungsende. Daraufhin unterstützte ich, ab dem Jahr 2000, die Hauptniederlassung in Leipzig. Mit der Gründung einer Zweigniederlassung in Spanien war ich in den Jahren 2001 bis 2006 für diese zuständig. Im Jahr 2006 verschlug es mich zurück in die Heimat und ich startete erneut mit der Niederlassung in Halle durch. Für diese war ich bis zum 30.04.2020 eigenverantwortlich zuständig.

Welche Aufaben übernehmen Sie zukünftig?

Lars Zurek:
Am 01.05.2020 hat unser Vater nun die komplette Spedition Zurek GmbH in unsere Hände gelegt. Jetzt bin ich nicht nur für die Niederlassung in Halle zuständig, sondern trage mit meinem Bruder Oliver Zurek die Verantwortung für alle Standorte der Firma. Das organisatorische Leiten des kompletten Unternehmens ist eine der größten neuen Herausforderungen, auf die ich mich freue. Mein Vater war, und ist es noch immer, sehr aktiv in der Netzwerkpflege. Dies ist ebenfalls ein sehr wichtiger Punkt im Unternehmen. Denn auf dieser basieren Stammkunden, neue Kunden, Empfehlungen, spannende Projekte und gute Zusammenarbeit. Auch die Netzwerkpflege werde ich über kurz oder lang übernehmen, sodass mein Vater seinen wohlverdienten Ruhestand genießen kann. Er steht uns aber weiterhin mit Rat und Tat zur Seite.

Eine weitere neue und vor allem herausfordernde Aufgabe ist die Betreuung von Großprojekten. Ich bin gespannt welche spannenden Projekte auf mich zukommen. Denn Großprojekte sind immer eine ganz besondere Herausforderung.

Was wird sich im Unternehmen ändern?

Lars Zurek:
Wir werden nichts Großes verändern. Ich möchte lediglich die enge Bindung zum Personal beibehalten und vorallem noch mehr festigen. Bereits jahrelang bin ich im operativen Geschäft tätig und habe dadurch einen sehr engen Bezug zu den Mitarbeitern. Seit dem ich im Unternehmen arbeite ich mit den meisten Mitarbeitern zusammen. Somit ist das noch eine ganz andere Bindung, welche ich habe. Ich bin immer nah dran gewesen und mit dem Personal gewachsen. Das treue Personal und ein festes Team haben einen hohen Stellenwert bei uns im Unternehmen. Darauf hat bereits mein Vater unheimlich viel wert gelegt. Das man sich vertrauen kann, ist das A und O, denn ohne gut funktionierendes Team kann ein Unternehmen keine gute Dienstleistung bieten.  Meinen engen Bezug zu den Mitarbeitern möchte ich dazu nutzen, diesen Stellenwert zu festigen, um das Team weiterhin längerfristig zusammen zu halten.

Gab es Etwas, was Sie als erste Amtshandlung direkt geändert haben?

Lars Zurek:
Bis zur Geschäftsübernahme hatte ich mein Büro in unserer Niederlassung in Halle. Jedoch lässt sich die komplette Firma nicht von dort aus lenken. Somit habe ich mein Büro von Halle nach Leipzig verlegt. Dadurch ist zwar mein Arbeitsweg länger, jedoch bin ich viel näher am Geschehen, denn in der Europazentrale Leipzig laufen die Fäden zusammen. An vereinzelten Tagen bin ich aber weiterhin in Halle anzutreffen.

Dankeschön

Wir bedanken uns erneut bei Marco Kitzing – Kitzing Pix, für dieses tolle Portrait.

Lieber Herr Lars Zurek, wir sagen Danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns einen kleinen Einblick zu gewähren. Wir sind gespannt wo es die Spedition Zurek GmbH noch so hintreibt. Wohin und Wie sich das Unternehmen unter der Führung von Ihnen und Ihrem Bruder entwickeln wird. Wir wünschen Ihnen für die neugewonnenen Aufgaben ganz viel Schaffenskraft und weiterhin so viel Freude und Herz, bei dem was Sie tun.